Waldfreibad in Espelkamp erhält 2.326.000 Euro aus dem Landesinvestitionspakt für notwendige Sanierung

Über die guten Nachrichten für das Waldfreibad in Espelkamp, das in dieser Woche die Bewilligung der beantragten Mittel in Höhe von 2.326.000 Euro aus dem Landesinvestitionspakt Soziale Integration im Quartier 2020 für die notwenige Badsanierung erhalten hat, freut sich die Espelkamper Landtagsabgeordnete Daniela Beihl sehr.

„Mit den Fördermitteln können nun die notwendigen Sanierungs- und Umbauarbeiten angegangen werden, um unser Waldfreibad zu sanieren und fit für die Zukunft zu machen“, freut sich Beihl. Ein tolles Zeichen für alle, die sich seit Jahren ehrenamtlich im Verein Pro Waldfreibad e.V. für das Freibad engagieren – ohne sie wäre das Betreiben des Freibads nicht möglich.

Daniela Beihl betont: „Die NRW-Koalition leistet an dieser Stelle sehr viel für unsere Kommunen. Ich danke daher ausdrücklich Frau Ministerin Ina Scharrenbach für die Unterstützung. Das ist eine tolle Nachricht für Espelkamp.“

Daniela Beihl betont: „Das Waldfreibad liegt uns Espelkampern sehr am Herzen – ein parteiübergreifendes Bekenntnis zur Fortführung und Sanierung des Bades im Rat der Stadt Espelkamp hat dies gezeigt. Genauso wie die tolle Zusammenarbeit von Stadt und Verein. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. So können nach der Sanierung wieder viele Generationen von Espelkampern das Waldfreibad genießen.“

 Weitere Informationen finden Sie hier:

https://bit.ly/391GLxz

https://bit.ly/2w8CNWJ