Schluss mit weißen Flecken und Funklöchern – Wirtschaftsminister Prof. Pinkwart stellt Zwischenbilanz des Mobilfunkpaktes vor

Vor zweieinhalb Jahren wurde der Mobilfunkpakt mit einem klaren Ziel aufgesetzt: dem zügigen Ausbau eines leistungsstarken Mobilfunknetzes NRW-weit. Heute, knapp ein halbes Jahr vor Ende der Laufzeit, können deutliche Erfolge verbucht werden. So sind fast 90 Prozent der zugesagten 1.350 Neuerrichtungen und rund 85 Prozent der angestrebten 5.500 Umrüstungen realisiert worden. Zudem wurden rund 7.000 Kapazitätserweiterungen an bestehenden LTE-Standorten vorgenommen. Die Flächenversorgung legte netzübergreifend auf 98,7 Prozent zu, die Haushaltsversorgung liegt bei allen Netzbetreibern bei über 99 Prozent.

Auch für Ostwestfalen-Lippe sind dies gute Nachrichten. So konnten bei uns LTE- Versorgungslücken und weiße Flecken bspw. im Kreis Höxter endlich geschlossen werden. Auch der 5G-Ausbau kommt hier im ländlichen Raum voran – 5G-Erweiterungen wurden bspw. im Kreis Lippe installiert.

Weitere Infos finden Sie hier: https://www.wirtschaft.nrw/pressemitteilung/endspurt-beim-mobilfunkpakt-nrw-fast-13000-zusaetzliche-lte-ausbaumassnahmen-sorgen