NRW-Start-up-Reports 2020: Nordrhein-Westfalen verfügt über ein aktives Start-up-Ökosystem!

Die Start-up-Gründungsaktivität in Nordrhein-Westfalen hat sich im Jahr 2020 trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie im bundesweiten Vergleich positiv entwickelt. Das zeigt der kürzlich vorgestellte NRW Start-up-Reports 2020.

So wurden in NRW im Jahr 2020 circa 1,3 Start-ups pro Tag gegründet, das entspricht einer Steigerung von über 15% im Vergleich zum Vorjahr. Damit stieg die Zahl der Gründungen stärker als im bundesweiten Durchschnitt. Insbesondere im Bereich eCommerce nahm die Zahl der Neugründungen deutlich zu.

Ziel unserer schwarz-gelben Landesregierung ist es, NRW bis 2025 zu einer der Top 10 Start-up-Regionen in Europa zu machen. Um junge Unternehmen bestmöglich zu unterstützen, hat unser Wirtschaftsminister Pinkwart den Start des deutschlandweit einzigartigen Scale-up-Programms bekannt gegeben. Das Programm richtet sich an Gründerinnen und Gründer, die sich kurz vor oder bereits in einer Phase rapiden Wachstums und Wandels befinden. Dabei stehen insbesondere die Internationalisierung, die Erweiterung des Management-Teams, der Aufbau und Führung neuer Teams, sowie deren erheblich steigender Finanzbedarf im Fokus. Kernelement des Programms ist neben dem Mentoring durch erfahrene Mentoren das Peer-2-Peer Lernen. Innerhalb der Kohorte findet ein regelmäßiger Austausch statt, um Erfahrungen zu teilen und voneinander zu lernen. Auch Soft-Landing wird gefördert, das Programm bietet ein internationales Netzwerk mit Ansprechpartner und Auslandsaufenthalte.

Ab März 2022 startet die erste Kohorte mit 10-15 Start-ups ihr 18-monatiges Programm hin zu einem Scale-up-Unternehmen.

Die Pressemitteilung dazu findet Ihr hier: https://www.wirtschaft.nrw/pressemitteilung/start-up-report-2020