Mitgliedsbeiträge für gemeinnützige Vereine in den Jahren 2020/21 zum Sonderausgabenabzug bei der Einkommensteuer zulassen!

Auch die Vereinslandschaft in NRW ist durch die Corona-Pandemie stark betroffen. Ein normales Vereinsleben ist aktuell nicht möglich. Viele Vereine verlieren gerade Mitglieder, weil die Leistungen für die zu entrichtenden Mitgliedsbeiträge entfallen müssen. Viele Vereine gehen daher von Verlusten von 10-15% ihrer Mitglieder aus.

Unsere Vereine in NRW übernehmen wichtige gesellschaftliche Aufgaben, die durch den Staat nicht ersetzbar sind. Dazu gehören gesundheitliche Prävention, Integration und Bildung ebenso wie die Unterstützung des gesellschaftlichen Miteinanders. Auch die soziale Bindungsfunktion der Vereine vor Ort schwindet, wenn ein Teil der Mitgliederbasis wegbricht.

Das Vereinsleben ist so wichtig in NRW – gleichzeitig ist es aber natürlich auch nachvollziehbar, dass finanzielle Belastungen wie Mitgliedsbeiträge von den Mitgliedern in dieser Krisenzeit überdacht und ausgesetzt werden.

Deshalb haben gemeinsam mit unserem Partner der CDU einen Antrag eingebracht, indem wir unsere Landesregierung bitten, sich auf Bundesebene dafür einzusetzen, den steuerlichen Abzug von Vereinsmitgliedsbeiträgen als Sonderausgaben bei der Einkommensteuer 2020/21 zu ermöglichen. Damit können wir die Mitglieder und unsere Vereine ganz pragmatisch unterstützen.

Link zum Antrag: https://landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-12758.pdf