Mehr Normalität für unsere Schülerinnen und Schüler

In dieser Woche hat unsere Schulministerin Gebauer über die geplanten Rahmenbedingungen für den Schulbetrieb nach den Herbstferien informiert.

Ab dem 2. November, also in der zweiten Woche nach dem Ende der Herbstferien, soll das Tragen von Masken am Sitzplatz für unsere Schülerinnen und Schüler wegfallen. Im Außenbereich gilt bereits aktuell keine Maskenpflicht mehr. Ab November sollen die Masken dann nur noch im übrigen Schulgebäude getragen werden. Die Teststrategie mit drei bzw. zwei wöchentlichen Tests bleibt bis zum Ende des Jahres in Kraft. Mit diesen Regelungen schafft unsere Landesregierung den Ausgleich zwischen hohen hygienischen Sicherheitsstandards und dem Rückkehr zu deutlich mehr Normalität in den Schulen. Die kontinuierliche Anpassung der Schutz- und Hygienemaßnahmen für Schülerinnen und Schüler nimmt unsere Landesregierung sehr ernst. Erfreulich ist, dass eine stetige Zunahme bei der Impfquote von Schülerinnen und Schülern feststellen lässt. Auch hier appellierte Ministerin Gebauer noch einmal an alle Erwachsenen, sich und andere und insbesondere jüngere Menschen zu schützen und sich impfen zu lassen.