Mehr Mobilität für den ländlichen Raum!

Das Landeskabinett hat am 14. Januar beschlossen, das Mindestalter für den Erwerb des Mopedführerscheins um ein Jahr herabzusetzen. In Kürze können Jugendliche in Nordrhein-Westfalen bereits im Alter von 15 Jahren die praktische und theoretische Fahrerlaubnisprüfung ablegen. Dies ist ein großartiger Vorstoß der Landesregierung! Insbesondere in unserem ländlichen Raum und in Flächenkreisen wie Minden-Lübbecke ist Mobilität für junge Menschen ein wichtiges Thema. Sei es der Weg zu Schule, zur Ausbildungsstätte oder zum nächsten Sportverein. Dabei genießt die Sicherheit der jungen Menschen für die NRW-Koalition weiterhin Priorität. Die bisher erforderliche Fahrschulausbildung bleibt weiterhin Voraussetzung für den Erwerb des Moped-Führerscheins für Krafträder mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 45km/h. Nach positiven Rückmeldungen von Pilotprojekten in Niedersachen setzt die Landesregierung die Möglichkeit des Erwerbs des Führerscheins mit 15 Jahren um. Voraussichtlich bis Ende Januar wird die Verordnung zur Herabsetzung des Mindestalters in Kraft treten. Die neue Regelung schafft eine zusätzliche Mobilitätsoption für viele junge Menschen in NRW, die ihre Autonomie stärkt und ihren Alltag in vielerlei Hinsicht erleichtert.

Mehr Informationen findet ihr hier:

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/bessere-mobilitaet-fuer-junge-leute-im-laendlichen-raum?fbclid=IwAR1jBKZD1zHPXMuLkcwRGCbFkPK0ZowuMqCN2h2-LQmmUZp5jaSQR8RUvr4