Landesregierung fördert Digitalisierung der Hochschullehre: Rund vier Millionen Euro für digitale Werkzeuge

Die schwarz-gelbe Landesregierung fördert mit dem Programm „Digitale Werkzeuge in der Hochschullehre“ fünf ausgewählte Projekte mit rund 4 Millionen Euro. Unter der Schirmherrschaft des Ministerium für Kultur und Wissenschaft und der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW) sollen hochschulübergreifend Projekte auf den Weg gebracht werden, die die Produktion von digitalen Werkzeugen voranbringen.

Insbesondere die Corona-bedingten Herausforderungen mit der digitalen Lehre zeigen, dass die hochschulübergreifende Weiterentwicklung der Lehr- und Lernplattformen dringend nötig ist. Mit dem Förderprogramm werden gezielt und effektiv jene Projekte gefördert, die die bestehende digitale Infrastruktur weiterentwickeln und neue Impulse setzten für ein barrierefreies Online-Angebot.

Besonders gefreut habe ich mich darüber, dass unter den förderwürdigen Projekten auch eine Initiative der Hochschule für Musik in Detmold dabei ist. Unter ihrer Federführung soll die Open Source Plattform H5P.com in Moodle, Ilias und detmoldmusictools.de integriert werden. So können musikspezifisch Tools für Noten und Audio um ein vielfaches erweitert werden. Innovative Ideen für die Hochschule von Morgen kommen auch aus unserer Region Ostwestfalen-Lippe.