Landesinitiative „Zukunft in!nenstadt” – Gemeinsame Innenstadtoffensive Nordrhein-Westfalen

Unsere Landesregierung startet gemeinsam mit verschiedenen kommunalen und Wirtschafts-Verbänden in NRW eine Innenstadtoffensive. Denn der Einzelhandel ist einer der wichtigsten Arbeitgeber und Nachwuchsförderer in NRW.
Doch die Zahl der Einzelhandelsgeschäfte ist rückläufig. Bereits vor der Corona-Pandemie war diese Tendenz zu beobachten, nun beschleunigt sich dieser Rückgang durch die Pandemie gewaltig. Die Leerstandsquote in den Zentren steigt stark, die Schließungswelle im Einzelhandel hat Fahrt aufgenommen und wird bis ins Jahr 2022 andauern.

Daher hat sich die Landesregierung auf zwei Innenstadtgipfeln mit handelnden Akteur*innen ausgetauscht drei entscheidende Faktoren ausgemacht:

  • Verlässliche und schnelle Hilfen sichern Existenzen und Beschäftigung in Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie
  • Verlässliche Planbarkeit für Wirtschaft und Gesellschaft schaffen
  • Mut zur Experimenten und Innovationen auf allen Ebenen auch nach der Pandemie

Außerdem hat unsere Landesregierung hier in NRW ein ganzes Paket an Maßnahmen zusammen mit Kommunal- und Wirtschaftsverbänden beschlossen.
Im Mittelpunkt stehen dabei neben finanziellen Mitteln Innovationen in Innenstädten und die Förderung der Digitalisierung des Einzelhandels. Zudem soll die Landesinitiative Zukunft Innenstadt auch weiterhin als Plattform für einen regen Austausch zwischen den Akteuren dienen und landesspezifische Lösungsmöglichkeiten ausloten.

Weitere Informationen dazu und zu den weiteren Maßnahmen findet Ihr hier:
Gemeinsame Erklärung für die Zukunft der Innenstädte in Nordrhein-Westfalen