Aktuelles

Aktuelle Beiträge, Reden, Pressemitteilungen und Nachrichten aus Berlin und dem Wahlkreis

Besuch der TH OWL in Höxter

In dieser Woche habe ich gemeinsam mit meinem Kollegen Raphael Tigges die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe am Standort Höxter besucht. Der Schwerpunkt von Lehre und Forschung liegt am Standort Höxter im technischen als auch im planerischen Bereich des Umweltsektors. Die TH OWL legt einen besonders großen Fokus auf die Erforschung neuer Strukturen für Land- und Forstwirtschaft. Herr Prof. Krahl, Präsident der TH OWL, hatte uns eingeladen mehr über die Mobile SmartFarmOWL und den Studiengang „Precision Farming“ zu erfahren. Smart und Precision Farming sind Forschungsgebiete, die die Landwirtschaft digitalisieren sollen. Mithilfe von autonomen und unterstützenden Systemen kann die Pflege und Ernte von

Zum Beitrag »

Innovationsraum Innenstadt und Einzelhandel im Strukturwandel stärken

Im Zuge der Corona-Pandemie sind die Hauptanziehungspunkte in Innenstädten, Gastronomie, Kultur und stationärer Einzelhandel, massiv von erforderlichen Schließungen betroffen. Vor der Krise war der Einzelhandel der größte Frequenzbringer der Innenstädte. Da dieser von einer Insolvenzwelle bedroht ist, drohen Innenstädte zu veröden. Wir als FDP-Fraktion arbeiten gemeinsam mit der CDU am Erhalt vielfältiger und lebendiger Innenstädte hier in NRW. Dazu haben wir bereits in einem anderen Antrag ein umfassendes Konzept vorgelegt, das Schwerpunkte insbesondere auf die Themen Digitalisierung und Mobilität legt. Unsere Landesregierung hat neben den zur Verfügung stehenden Bundesmitteln schon letztes Jahr im Sommer das Sofortprogramm Innenstadtoffensive aufgelegt, um den

Zum Beitrag »

Gemeinsamer Entschließungsantrag aller Landtagsfraktion außer der AFD gegen Antisemitismus

Mit großer Sorge und Fassungslosigkeit habe ich in den letzten Tagen den auf den Straßen offen vorgetragenen Antisemitismus auch bei uns in NRW verfolgt. Es ist besonders im Hinblick auf das düsterste Kapitel deutscher Geschichte erschreckend, dass Jüdinnen und Juden in Deutschland immer wieder angepöbelt, beleidigt und körperlich angegriffen werden. Nicht weniger traurig, aber auch wütend macht mich, dass jüdische Einrichtungen, insbesondere Synagogen, in Deutschland unter Polizeischutz stehen müssen. Daher haben wir als FDP-Fraktion gemeinsam mit den anderen Landtagsfraktion außer der AFD am Mittwoch einen Entschließungsantrag gegen Antisemitismus eingebracht. Zum Einen haben wir in einer Aktuellen Stunde über das Thema Antisemitismus

Zum Beitrag »

Gesundheitseffekte durch Sport während der Covid-19-Pandemie untersuchen und krisensicher nutzen

Dass Sport die Gesundheit fördert, ist allgemein bekannt: Sportliche Betätigung und Bewegung haben präventive, rehabilitierende und therapeutische Wirkungen. Durch Sport und Bewegung im Freien wird das Immunsystem gestärkt und eigene Körper vor Krankheiten geschützt. Regelmäßige Bewegung führt zur Kräftigung von Muskeln, steigert die Ausdauer und verbessert die Konzentration. Momentan ist Breiten- und Mannschaftssport nur eingeschränkt möglich. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene und NRW gehen deswegen derzeit gerade keiner regemäßigen sportlichen Tätigkeit nach – obwohl Sport nachweislich zur Erhaltung der Gesundheit beiträgt. Die NRW-Regierung setzt sich deswegen für eine Studie ein, die Gesundheitseffekte von Sport während der Pandemie erforschen soll. Dazu

Zum Beitrag »

Pandemische Leitlinien

In dieser Woche haben wir als NRW-Koalition das erste Mal pandemische Leitlinien im Plenum verabschiedet.  Diese Leitlinien sind parlamentarische Entscheidungen, mit denen wir als Landtagsabgeordnete unserer Verantwortung bei der Bekämpfung der Pandemie noch besser nachkommen können. Denn die Landesregierung bezieht diese bei Ihren Maßnahmen verbindlich mit ein. Die Kernpunkte unserer Leitlinien möchte ich Ihnen hier kurz vorstellen. Wir sind davon überzeugt, dass diePandemiebekämpfung möglichst lokal und treffsicher erfolgen muss. Wir setzen auf die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger, sie müssen gestärkt und eingebunden werden. Weiter sollen wissenschaftliche Erkenntnisse genutzt, aber auch vertieft werden. Dazu setzen wir vor allem auf die

Zum Beitrag »

Sport und Corona: Krisensicherer Sport in Pandemiezeiten und duale Karriere für Spitzensportler ausbauen

Sportliche Höchstleistungen im Spitzensport erfordern neben Talent und Disziplin vor allem eines: Zeit für intensives Training und die Teilnahme an Wettkämpfen. Entsprechend groß ist die Herausforderung, das Training mit der Schule, Ausbildung und beruflichen Karrieremöglichkeiten außerhalb des Sports zu verbinden. Um aber internationale Spitzenleistungen zu erbringen, müssen die Sportler:innen sich ganz auf ihr Training und ihre Wettkämpfe konzentrieren können. Um dies zu ermöglichen, brauchen Sportler:innen professionelle Bedingungen und berufliche Perspektiven. Deswegen setzt sich die NRW-Koalition dafür ein, dass die Duale Karriere für Spitzensportler:innen weiter ausgebaut wird. Auch Parasportler:innen sollen von einer gut ausgebauten dualen Karriereinfrastruktur profitieren. Damit NRW auch weiterhin Sportland

Zum Beitrag »

1. Digitaler Landesparteitag

Am letzten Samstag haben wir unseren ersten voll digitalen Landesparteitag durchgeführt. Die Organisation der Landesgeschäftsstelle war toll und so konnte man entspannt von zu Hause den Parteitag mitverfolgen, mitdiskutieren und den neuen Landesvorstand wählen. Unter dem Titel „Chancenland – jetzt erst recht“ haben wir unseren Leitantrag eingebracht und diskutiert. Aufstiegsversprechen, Chancengerechtigkeit und Bildungsgerechtigkeit, das sind unsere Zukunftsthemen. So heißt es in unserem Leitantrag „Die Pandemie und ihre Folgen sind eine Bewährungsprobe für die Politik, Zukunftschancen zu sichern“. Wir müssen weiter dafür kämpfen, dass jeder und jede seine Chance, unabhängig der sozialen, finanziellen oder kulturellen Herkunft, des Geschlechts oder der sexuellen

Zum Beitrag »

Girls’Day 2021

Informatikerin, Dachdeckerin, oder Chemikerin – diese Berufe sehen viele noch als typische Männerberufe. Damit das nicht so bleibt, findet heute der Girls‘ Day statt. Beim Girls‘ Day haben junge Frauen die Möglichkeit, Ausbildungsberufe und Studiengänge im Bereich Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen zu lernen, in denen Frauen bisher immer noch eher selten vertreten sind. Wegen der Corona-Pandemie wird in diesem Jahr der Girls‘ Day am 22. April nicht wie gewohnt in Präsenz stattfinden können, dafür gibt es zahlreiche digitale Angebote. Alle Infos findest du hier: https://www.girls-day.de/ Ich möchte interessierten Schülerinnen die Möglichkeit geben, diesen besonderen Zukunftstag nachzuholen. Ich lade Schülerinnen dazu ein, den Arbeitsalltag einer Landtagsabgeordneten zu begleiten

Zum Beitrag »

DigitalPakt Schule – Beantragung der Mittel nimmt deutlich Fahrt auf

Die Schulen in NRW zu Digitalisieren und so aus der Kreidezeit zu holen, ist ein Hauptziel von uns Freien Demokraten in dieser Legislatur. Die finanziellen Mittel stehen dafür seit Ende 2019 in Form des Bund-Länder-Programms „DigitalPakt Schule“ in Höhe von knapp über 1 Milliarde Euro für NRW bereit. In dieser Woche hat das Schulministerium bekannt gegeben, dass insgesamt rund 600 Millionen Euro von unseren Schulträgern quer durchs Land beantrag wurden (Stichtag 1. April). Knapp 253 Millionen Euro sind davon für die Ausstattung von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern mit digitalen Endgeräten beantragt worden. Dies geschah im Rahmen der Teilförderlinie, die

Zum Beitrag »

Mit mittlerem Schulabschluss zur Polizei

Ich freue mich sehr, dass wir heute ein zentrales Anliegen der Freien Demokraten umsetzen konnten: Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) und Innenminister Herbert Reul (CDU) haben heute den Schulversuch „Fachoberschule Polizei“ vorgestellt, mit dem sich Realschüler:innen für den Einstieg in den gehobenen Polizeivollzugdienst qualifizieren können. Jugendliche mit mittlerem Schulabschluss, also Realschulabschluss, wird es nun möglich sein, unter Beibehaltung der zweigeteilten Laufbahn den Zugang zum Polizeivollzugsdienst zu erhalten. Ab Juni 2021 können sich Jugendliche mit Realschulabschluss für den zweijährigen Bildungsgang bewerben, der an elf Berufskollegs in den fünf Regierungsbezirken angeboten wird. Das ist ein wichtiger Schritt und ein zentrales Versprechen. Auf der einen Seite wird so auch jungen Menschen ohne Abitur

Zum Beitrag »