Aktuelles

Aktuelle Beiträge, Reden, Pressemitteilungen und Nachrichten aus Berlin und dem Wahlkreis

300 Studienplätze für Hebammenkunde

Unsere Landesregierung hat die Weichen für 300 Studienplätze für die Hebammenkunde in NRW gestellt. Denn die Ausbildung zur Hebamme wird akademisiert. Mit einer gewissen Übergangszeit wird die Hebammenausbildung an unsere Hochschulen verlagert. Mit der Umstellung auf einen Bachelorstudiengang wird geltendes europäisches Recht umgesetzt. Die Hochschulen in NRW können sich nun um die Einrichtung eines solchen Studiengangs bewerben. Bei der Auswahl wird vor allem auf eine ausgewogene räumliche Verteilung geachtet, damit die Versorgung mit Hebammen in allen Landesteilen sichergestellt werden kann. Der Start des dualen Studium ist überwiegend zum Wintersemester 20/21 geplant. Mit der Akademisierung der Hebammenausbildung soll auch dem  immer komplexeres

Zum Beitrag »

Landesregierung stärkt Beratungs- und Informationsangebot für Studienzweifler

Studienzweifel und auch der Studienwechsel- und Abbruch gehören zur Lebensrealität vieler Studierender in Nordrhein-Westfalen. Um den Studierenden die besten Beratungsmöglichkeiten diesen Fällen bereitzustellen, verlängert die Landesregierung die Förderung von 13 regionalen Projekten an insgesamt 20 Hochschulen in NRW. Für diese Zwecke stellt das Land jährlich 1,5 Millionen Euro bis 2023 bereit. Ziel der 2017 gestarteten Projekte ist die Enttabuisierung des Zweifels am Studium oder des Studienabbruchs und das Aufräumen mit alten Klischees. Ein Studienabbruch ist kein Knick im Lebenslauf, der eine erfolgreiche Karriere verhindert. Aus diesem Grund soll die Beratung für Betroffene intensiviert sowie verstärkt die Perspektiven in der dualen

Zum Beitrag »

Espelkamp Tag mit Frank Schäffler

Am letzten Donnerstag hat mich unser Parteifreund und Bundestagsabgeordneter Frank Schäffler in Espelkamp besucht. Auf seiner E-Bike-Tour durch OWL hat er auch eine Station bei uns in Espelkamp gemacht. Neben zwei Firmenbesuchen und einer spannenden Stadtführung, in der wir einiges über die einzigartige Stadtgeschichte Espelkamps erfahren durften, ging es zum Gründer- und Anwendungszentrum (GAZ) Espelkamp. Optimale Standortbedingungen sind Voraussetzung, damit junge Unternehmerinnen und Unternehmer ihre Ideen auch in Espelkamp verwirklichen können. Aus diesem Grund hat es uns besonders viel Freude bereitet, mit dem Leiter des Gründerzentrums, Herrn Dirk Engelmann-Homölle, und im GAZ ansässigen Firmen ins Gespräch zu kommen. Er berichtete

Zum Beitrag »

Sommertour der FDP-Fraktion

Wir Abgeordneten der FDP-Fraktion informieren auch in diesem Jahr wieder im Rahmen der Sommertour über unsere Arbeit. Am vergangenen Freitag konnte ich in meiner Heimatstadt mit Bürgerinnen und Bürger, unter Einhaltung der Corona-bedingten Abstands- und Hygieneregelungen, auf direktem Wege genau das ansprechen, was ihnen unter den Nägeln brennt. Bei den vielen Gesprächen ging es vor allem um die Corona-Lage und die Frage der wirtschaftlichen Erholung. Aber auch die Digitalisierung stand im Fokus der Gespräche. Wie kann die Politik die Grundlagen dafür schaffen, dass jeder und jede barrierefrei auch im ländlichen Kreisen wie Minden-Lübbecke mit schnellem und sicherem Internet ausgestattet ist?

Zum Beitrag »

Verkehrminister Wüst in Stemwede

Stemwede 12.08.2020| Im ländlichen Raum brauchen wir mehr attraktive Mobilitätsangebote für unserer Bürger:innen – die Gemeinde Stemwede investierte daher in den Neubau eines Busbahnhofs mit einer modernen Mobilstation zur optimalen, barrierefreien Vernetzung von Bus, Fahrrad und (E-)Auto. Gefördert wurde das Projekt mit rund 1 Millionen Euro aus Landesmitteln. Bei der feierlichen Eröffnung durch Verkehrsminister Wüst und den Stemweder Bürgermeister und Parteifreund Kai Abruszat konnte ich in dieser Woche dabei sein. Kai Abruszat und der Stemweder Rat machen eine tolle Arbeit für die Bürger:innen der Gemeinde und der Region!

Zum Beitrag »

Masterplan für die Grundschule der Zukunft

Düsseldorf 11.08.2020 | Das zentrale schulpolitische Thema der letzten Monate war die Frage, wie der Schulbetrieb wiederaufgenommen und an die pandemischen Lage angepasst werden kann. Gleichzeitig hat das Ministerium für Schule und Bildung den Masterplan Grundschule vollendet, denn auch in Coronazeiten arbeitet die Landesregierung an der Stärkung und Weiterentwicklung unserer Schulen.  Besonders wichtig ist es uns die Situation an unseren Grundschulen zu verbessern. Denn in der Grundschule wird das Fundament gelegt für eine erfolgreiche Bildungsbiographie, Chancengerechtigkeit und einem Aufstieg durch Bildung. Mit dem Masterplan legt die Landesregierung nun ein umfassendes Konzept für die Grundschule von Morgen vor. Sie wird leistungsstark,

Zum Beitrag »

Pressekonferenz Studie der Zukunftn der beruflichen Bildung

Düsseldorf 10.08.2020 | Aus der Sommerpause gestartet sind wir mit einem ganz besonderen Termin: im Auftrag unserer Landtagsfraktion hat das Handelsblatt Research Institute in den letzten Monaten eine Studie zum Thema „Die Zukunft der beruflichen Bildung – Chancen, Herausforderungen, Potenziale“ erarbeitet. Die Ergebnisse der Studie wurden u.a. von Herrn Prof. Wicher in einer Pressekonferenz bei uns im Landtag vorgestellt. Meine Kolleg:innen Martina Hannen – Sprecherin für schulische und berufliche Weiterbildung – und Ralph Bombis – Sprecher für Wirtschaft, Mittelstand und Handwerk-  und ich als hochschulpolitische Sprecherin waren mit dabei. Denn für uns Freien Demokraten ist (Aus-)Bildung der Schlüssel zu einem

Zum Beitrag »

Gute Nachricht für Minden-Lübbecke 325.000 Euro für die Kultur in unserem Kreis

Düsseldorf 07.08.2020 | Das kulturelle Angebot bei uns im Kreis Minden-Lübbecke lebt von dem großartigen ehrenamtlichen Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger. Besonders gefreut habe ich mich deshalb darüber, dass die Landesregierung ein gemeinsames Projekt unseres Kreises mit dem Kreis Herford fördert. Das Projekt „Neue Kräfte für kleine Kultureinrichtungen – Labor für Kulturkümmerer und Unterstützung ehrenamtlicher Kulturarbeit“ ist aus dem gemeinsamen Kulturentwicklungsplan der beiden Kreise hervorgegangen. Dort werden neue Konzepte entwickelt und in der Praxis erprobt, um das Band von Kulturarbeit und bürgerschaftlichen Engagement zu stärken und auszubauen. Dafür stellt das Land 325.000 Euro für einen Zeitraum von 3 Jahren zu

Zum Beitrag »

Shoppen an vier verkaufsoffenen Sonntagen möglich

Kreis Minden-Lübbecke(nw). Die Corona-Krise hat den stationären Handel mit voller Wucht getroffen. Deshalb ermöglicht das Land NRW für die zweite Jahreshälfte das Nachholen von vier verkaufsoffenen Sonntagen. Die Espelkamper FDP-Landtagsabgeordnete Daniela Beihl betont: „Der von der Landesregierung beschlossene Runderlass ist ein weiteres wichtiges Instrument, um auf die Folgen der Corona-Krise zu reagieren. Neben dem wichtigen Ziel, Umsätze zu generieren, schaffen verkaufsoffene Sonntage attraktive Besuchsanreize, wovon auch Espelkamp profitieren kann.“ Mit den zusätzlichen verkaufsoffenen Sonntagen soll es dem Einzelhandel ermöglicht werden, zumindest einen Teil der wegfallenden Umsätze auszugleichen. Dies dient nicht nur dem Erhalt und der Stärkung örtlicher Einzelhandelsstrukturen, sondern auch

Zum Beitrag »

Ein digitales Familienportal für Nordrhein-Westfalen: Bürokratie abbauen, Behördengänge reduzieren, Bürgerinnen und Bürger entlasten!

Die NRW-Koalition möchte das Leben der Familien in NRW nachhaltig verbessern und dafür die Chancen der Digitalisierung nutzen. So haben wir in diesem Plenum einen Antrag zum Aufbau eines digitalen Familienportals in den Landtag eingebracht. Mit dem digitalen Familienportal sollen zukünftig alle kind- und familienbezogenen Leistungen auffindbar und die Möglichkeit der direkten Antragsstellung oder Verlinkung zum Antragsformular der zuständigen Behörde verfügbar sein. Schwierige Terminvereinbarungen, pflichtige persönliche Anwesenheit und Wartezeiten vor Ort sollen damit abgebaut werden. Diese digitale Familienportal könnte Vorreiter und Best Practise-Beispiel für andere digitale Verwaltungsportale Deutschlandweit sein. Natürlich müssen Datensicherheit, Datenschutz und sichere Identifizierungs- und Kommunikationsmöglichkeit im Mittelpunkt

Zum Beitrag »