Gute Nachricht für OWL – das Land NRW investiert 22,7 Millionen Euro in moderne Berufsausbildung

Gestern konnten Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und unsere Regierungspräsidentin Judith Pirscher zwei Förderbescheide für Investitionsvorhaben im Ausbildungsbereich in Bielefeld und Brakel über insgesamt 22,7 Millionen Euro überreichen. 15,9 Millionen Euro gehen an den Campus Bohlender in Brakel. Dort entsteht in Kooperation mit dem Kreis Höxter und der Kreishandwerkerschaft ein innovativer Lernort für die Fachbereiche Elektro, Metall, Anlagemechanik, Holz und Technik. 6,8 Millionen Euro erhält die Stadt Bielefeld für 6 städtische Berufskollegs. Mit den Mitteln soll u.a. ein 3-D-Drucker angeschafft werden.

Ich freue mich sehr, dass mit dieser Investition Fachkräfte von morgen bei uns vor Ort unterstützt werden. Wir müssen Ihnen eine zeitgemäße und fachlich hochwertige Ausbildung anbieten, um mit der sich ständig wandelnden Berufswelt Schritt zu halten und diese mitzugestalten.

Mehr Informationen findet ihr hier: https://www.wirtschaft.nrw/pressemitteilung/land-unterstuetzt-berufsausbildung-ostwestfalen-lippe-mit-227-millionen-euro