Gesundheitseffekte durch Sport während der Covid-19-Pandemie untersuchen und krisensicher nutzen

Dass Sport die Gesundheit fördert, ist allgemein bekannt: Sportliche Betätigung und Bewegung haben präventive, rehabilitierende und therapeutische Wirkungen. Durch Sport und Bewegung im Freien wird das Immunsystem gestärkt und eigene Körper vor Krankheiten geschützt. Regelmäßige Bewegung führt zur Kräftigung von Muskeln, steigert die Ausdauer und verbessert die Konzentration. Momentan ist Breiten- und Mannschaftssport nur eingeschränkt möglich. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene und NRW gehen deswegen derzeit gerade keiner regemäßigen sportlichen Tätigkeit nach – obwohl Sport nachweislich zur Erhaltung der Gesundheit beiträgt. Die NRW-Regierung setzt sich deswegen für eine Studie ein, die Gesundheitseffekte von Sport während der Pandemie erforschen soll. Dazu sollen Experten verschiedener Fachbereiche die gesundheitsfördernden Aspekte von Sport und Bewegung im Zusammenhang mit einer präventiven Wirkung von Covid-19-Erkrankungen untersuchen. Außerdem soll geprüft werden, inwiefern die Aufrechterhaltung des Sportbetriebs positive Effekte in einer Pandemie haben kann.

Mehr Informationen zu unserem Antrag finden Sie hier: https://landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-13405.pdf