DigitalPakt Schule – Beantragung der Mittel nimmt deutlich Fahrt auf

Die Schulen in NRW zu Digitalisieren und so aus der Kreidezeit zu holen, ist ein Hauptziel von uns Freien Demokraten in dieser Legislatur. Die finanziellen Mittel stehen dafür seit Ende 2019 in Form des Bund-Länder-Programms „DigitalPakt Schule“ in Höhe von knapp über 1 Milliarde Euro für NRW bereit.

In dieser Woche hat das Schulministerium bekannt gegeben, dass insgesamt rund 600 Millionen Euro von unseren Schulträgern quer durchs Land beantrag wurden (Stichtag 1. April). Knapp 253 Millionen Euro sind davon für die Ausstattung von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern mit digitalen Endgeräten beantragt worden. Dies geschah im Rahmen der Teilförderlinie, die die Landesregierung als Reaktion auf die Corona-Krise im letzten Sommer ausgestaltet hat. Die Beantragungsquote liegt hier bei knapp 96% – ein toller Erfolg.

Die Corona-Krise hat uns verdeutlich, wo wir noch mehr Tempo bei der Digitalisierung des Bildungsbereichs machen müssen, aber auch, wie Hürden und Bedenken überwunden werden können. Unsere Aufholjagd für eine zeitgemäße Bildung hat in 2017 begonnen, wir bleiben dran, weil Bildungsgerechtigkeit für alle Kinder weiter unser Ziel ist.