Aktuelles

Aktuelle Beiträge, Reden und Nachrichten aus dem Landtagsbüro und dem Wahlkreis.

Der Traum vom Eigenheim

Jeder und jede soll leben können, wo und wie er oder sie das gerne möchte. Mit diesem Satz beginnt unser Antrag „Den Traum vom Eigenheim erfüllen. Das Einfamilienhaus hat Zukunft“, den wir gemeinsam mit unserem Partner der CDU in dieser Woche auf den Weg beracht haben. Dieser Satz spiegelt auch unsere Grundhaltung wider und macht gleichzeitig deutlich, wie absurd die  von den Grünen angestoßene Diskussion um neue Einfamilienhäuser im Moment ist. Wünsche, Bedarfe und Möglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger sind unterschiedlich, deswegen brauchen wir ein vielfältiges Angebot an Wohnraum und Förderungen. Das heißt mehr bezahlbare Mietwohnungen schaffen und gleichzeitig gerade

Weiterlesen »

Plattform für Open-Source-Software – Land startet zukunftsweisendes Pilotprojekt

In dieser Woche verkündete unser Minister für Digitalisierung Prof. Andreas Pinkwart den Start eines Pilotprojekts, das den Aufbau einer zentralen Austauschplattform für Open-Source-Anwendungen in der Verwaltung zum Ziel hat. Die Idee von Open-Source-Software ist der frei zugängliche Quellcode, der genutzt und auch weiterentwickelt werden kann. Für die öffentliche Verwaltung birgt dies enorme Chancen, denn unterschiedliche Verwaltungseinheiten brauchen ähnliche Software-Produkte. Über die Plattform kann so ein Austausch und die Weiterentwicklung von IT-Lösungen beschleunigt werden. Gleichzeitig steigt die Unabhängigkeit von großen privaten Anbietern und der Wettbewerb um die besten Lösungen. Das aktuelle Projekt wird in Kooperation mit dem Bundesministerium des Inneren und

Weiterlesen »

Zoonosen erforschen, monitoren, vermeiden

Vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie kannten wohl die wenigsten den Begriff der Zoonosen. Zoonosen sind Infektionskrankheiten, die durch Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten vom Tier auf den Menschen übertragen werden können. Dazu zählen auch Krankheiten wie Tollwut, die Vogelgrippe, Ebola oder eben das SARS-Covid-Virus. Die NRW-Koalition will die richtigen Schlüsse aus der aktuellen pandemischen Lage ziehen und die Bevölkerung besser vor solchen Krankheiten schützen. Denn klar ist, durch die weitere Reduzierung des Lebensraum von Wildtieren, bei gleichzeitigem Handel mit diesen und der engen Interaktion zwischen Mensch und Tier gibt es auch zukünftig ein erhöhtes Risiko an Zoonosen. Sowohl auf Europäischer

Weiterlesen »

Medizinische Fakultät der Universität Bielefeld

Die NRW-Koalition aus CDU und FDP hat sich zum Regierungswechsel 2017 vorgenommen an der Universität Bielefeld eine medizinische Fakultät einzurichten. Seitdem nimmt dieses Vorhaben Schritt für Schritt Gestalt an. In den Haushaltsberatungen habe ich mich dafür eingesetzt, die gegenwärtig und zukünftig erforderlichen Mittel bereitzustellen. Der nächste Meilenstein, nämlich der Studienstart des ersten Jahrgangs, stehet im Oktober an. Damit leistet die NRW-Koaltion einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung der medizinischen Versorgung in OWL.

Weiterlesen »

Stärkung der Hochschullandschaft im ländlichen Raum

Im Wissenschaftsausschuss des Landtages wird regelmäßig über den Bedarf von neuen Studiengängen beraten. Als Ostwestfälin ist es mir dabei ein wichtiges Anliegen, dass dabei die Hochschulen im ländlichen Raum berücksichtigt werden und deren Alleinstellungsmerkmale nicht durch Konkurrenzangebote gefährdet werden. Jüngstes Beispiel war ein Antrag der Opposition im Landtag zur Einrichtung eines Studiengangs Landschaftsarchitektur in Wuppertal, welcher die TH OWL und ihren Fokus auf die grünen Wissenschaften existenziell gefährdet hätte. In enger Abstimmung mit dem Präsidenten der TH OWL, Prof. Dr. Jürgen Krahl, habe ich mich im Landtag entschieden, gegen diesen Antrag und für den Erhalt einer vielfältigen Hochschullandschaft im städtischen

Weiterlesen »

Frauen in der Wissenschaft

Pünktlich zum Weltfrauentag rückt die Debatte um die Position von Frauen in der Erwerbsgesellschaft wieder ins Zentrum der medialen Aufmerksamkeit. Auch im Hochschulbereich sind eine leistungsgerechte Bezahlung unabhängig vom Geschlecht sowie der Abbau von geschlechterbezogenen Hürden zentrale Themen. Auch, wenn unsere Hochschulen bereits eine tolle Arbeit im Bereich der Gleichstellung leisten und es gute Entwicklungen in diesem Bereich gibt, besteht dennoch Verbesserungsbedarf.  In einer unabhängige wissenschaftliche Studie des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW wurde im Bereich Besoldung eine klare Differenz zwischen den Geschlechtern sowohl über alle Besoldungsstufen hinweg als auch innerhalb einer Besoldungsstufe besteht. Das bereinigte Bruttomonatsgehalt von Professorinnen ist

Weiterlesen »