Schützen erhalten Zuschuss

LÜBBECKE. Um dem Sanierungsstau bei den Sportstätten im Land entgegenzuwir- ken, fördert die NRW-Koali- tion Sportvereine und Sport- verbände vor Ort. Dazu wer- den mit dem Infrastruktur- programm „Moderne Sport- stätte 2022“ 300 Millionen Euro ausgeschüttet. „Auch der Breitensport in Minden- Lübbecke profitiert von der Modernisierungsoffensive der NRW-Koalition. Ich freue mich, dass der Schützenver- ein Eilhausen 1909 e.V. in Lübbecke jetzt insgesamt 34.340 Euro in bauliche und digitale Modernisierungs- maßnahmen investieren kann. Damit erhöhen wir die Attraktivität des Sportange- bots und setzen ein solides Fundament für weiteres eh- renamtliches Engagement“, betont die FDP-Landtagsab- geordnete für den Kreis Min- den-Lübbecke Daniela Beihl. Die Mittel aus dem Förderprogramm werden gezielt eingesetzt. So fließen sie auf der einen Seite in die In- standhaltung und Sanierung. Auf der anderen Seite werden digitale, nachhaltige, energetische und barrierefreie Faktoren mitberücksichtigt.

Zudem werden Maßnahmen zur Vermeidung von Unfällen und zur Förderung der Ge- schlechtergerechtigkeit ge- fördert. „Die schwarz-gelbe Landesregierung sorgt beim Schützenverein Eilhausen 1909 e.V. in Lübbecke für beste Bedingungen und viel Freude am Sport“, erläutert Beihl.

Das Förderprogramm zeichnet sich durch ein ver- einfachtes Bewilligungsver- fahren für Förderzuwendun- gen bis 100.000 Euro aus und ist mit einem unkomplizier- ten Verwendungsnachweis für alle Förderbescheide nut- zerfreundlich gestaltet. „Je- der an der Sportbasis hat die Möglichkeit von dem Landesprogramm zu profitieren, um den Sportlerinnen und Sportlern eine funktions- tüchtige und zeitgemäße Sportinfrastruktur zu bieten“, erklärt Beihl.

Link zum Artikel: https://www.weserspucker.de/ebooks/kw15/ws_kw15_luebbecke/page_7.html