Daniela Beihl

Riskieren wir, dass unsere Kinder schlauer sind als wir!

Landtagsabgeordnete

Voriger
Nächster

Aktuelles

Aktuelle Beiträge, Reden, Pressemitteilungen und Nachrichten aus dem Landtagsbüro und dem Wahlkreis.

Sportschulen für unser jungen Talente weiterentwickeln

NRW besitzt mit seinen 18 Sportschulen eine exzellente Infrastruktur, in der die Verzahnung von Bildung und Leistungssport erfolgreich gelingt. Der Regierungskoalition liegt der athletische Nachwuchs und ihre duale Ausbildung sehr am Herzen. So hat das Land bereits 36 neue Trainerstellen für Lehrkräfte eingerichtet und damit erste Qualitätsverbesserungen durchgesetzt.Mit dem jetzt vorgelegten Antrag „Nachwuchsleistungssport in Nordrhein-Westfalen: Bessere Chancen für Talente durch mehr Qualität an Sportschulen“, wird nun die Initiative ergriffen, damit der Wohnort bei der Auswahl an einer Sportschule nicht mehr so eine große Rolle spielt. Im Zentrum bei der Auswahl soll das individuelle Potenzial der Schülerinnen und Schüler stehen. Damit

zum Beitrag »

Erste Hilfe durch Laien stärken

Jedes Jahr sterben deutschlandweit mehr als 50.000 Menschen an plötzlichem Herz-Kreislauf-Versagen außerhalb eines Krankenhauses. Leider treffen Rettungsdienste häufig zu spät für den Patienten ein. Deshalb kann die Ausbildung von Laien die Überlebenschance drastisch erhöhen. Können bspw. Angehörige unverzüglich mit einer Herzdruckmassage beginnen, könnten jährlich 10.000 Menschenleben gerettet werden. Zwar ist die Quote der Ersthelfer bereits um rund 40% gestiegen. Trotzdem müssen sich noch mehr Menschen zutrauen, in Notsituationen zu helfen. Daher hat die Landesregierung das landesweite Modellprojekt „Laienreanimation an Schulen in Nordrhein-Westfalen“ mit einer Laufzeit von 3 Jahren ins Leben gerufen. Denn bereits in den Schulen muss der Grundstein gelegt

zum Beitrag »

Lehrkräfteversorgung wird sichergestellt

Bei unserer Regierungsübernahme 2017 zeigte sich ein desaströses Bild bei der Lehrkräfteversorgung für unsere Schulen. An Grundschulen und in Mängelfächern fehlte es an Fachpersonal –die Lehrkräfte für die sekundare Oberstufe überstiegen deutlich die Nachfrage unserer Schulen. In den letzten 3 Jahren haben konsequent daran gearbeitet, dieses jahrelange Fehlmanagement zu beheben. Mit unserem Antrag aus dieser Woche wollen wir einen differenzierten Blick auf Verbesserungsmöglichkeiten während der Lehrkräfteausbildung werfen und so weiter an der Optimierung der Lehrkräfteversorgung arbeiten. Meine Rede finden ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=doagcFpRPpU  

zum Beitrag »

Kommunalwahl in NRW und Minden-Lübbecke

Unser Landesvorsitzender Dr. Joachim Stamp bewertet die Wahlergebnisse vom Sonntag in einer ersten Analyse wie folgt: Wir Freie Demokraten konnten im Schnitt etwas zulegen, in machen Kommunen konnten deutlich Gewinne erzielt werden, in manchen kam es auch zu enttäuschenden Verlusten. Deutlichpositiv hervorzuheben ist das stärke Ergebnis bei Jungwähler:innen. In vielen Kommunen konnte der Fraktionsstatus zurückgewinnen werden, so auch bei uns in Espelkamp. Schaut man sich unseren Kreis Minden-Lübbecke genauer an, gibt es wirklich viele tolle Ergebnisse. Die erneute Wahl von Kai Abruszat zum Bürgermeister in Stemwede mit über 90% Zustimmung, 19% für die FDP und gewonnen Direktmandaten zeigen die deutliche

zum Beitrag »

Über Mich

Daniela Beihl, Landtagsabgeordnete des 17. nordrhein-westfälischen Landtags.

Geboren am 8. Dezember 1984 in Rahden und aufgewachsen in Espelkamp bin ich durch und durch Ostwestfälin. Nach dem Abitur am Söderblom Gymnasium in Espelkamp habe ich einige Monate als Au-pair in Italien verbracht. Im Anschluss absolvierte ich mein Studium der Politik- und Medienwissenschaften an der Universität Bielefeld und habe dieses mit dem Master of Arts abgeschlossen. Danach hat es mich für kurze Zeit – von 2013-2015 – als Wissenschaftliche Referentin für Schule, Wissenschaft und Kultur nach Hannover an den niedersächsischen Landtag verschlagen.

2015 ging es für mich zurück nach NRW, in die Landeshauptstadt Düsseldorf, um als Wissenschaftliche Referentin und Büroleiterin im Abgeordnetenbüro eines Landtagsabgeordneten zu arbeiten. Dies habe ich bis zu meiner Nachnominierung zur Abgeordneten im Juni 2019 gemacht.

Eine ganz besondere Bedeutung haben für mich meine Familie und meine Freunde. Einen guten Ausgleich zu meinen Aufgaben als Landtagsabgeordnete finde ich beim Sport und auf Reisen.

Seit 2006 bin ich Mitglied der FDP. Ich habe mich für die Freien Demokraten als meine politische Heimat entschieden, weil keine andere Partei für Freiheit und Chancen steht. Meine ersten kommunalpolitischen Aufgaben habe ich in Espelkamp als sachkundige Bürgerin wahrgenommen. Seit 2015 bin ich zudem stellvertretende Kreisvorsitzende der Freien Demokraten Minden-Lübbecke. Im Jahr 2017 habe ich zum ersten Mal bei den Landtagswahlen auf Listenplatz 31 kandidiert. Am 27. Juni 2019 bin ich für Moritz Körner, der ins Europäische Parlament eingezogen ist, in den Landtag nachgerückt. Nun bin ich Ihre Abgeordnete für den Kreis Minden-Lübbecke. Für die FDP-Fraktion habe ich die Aufgabe der hochschulpolitischen Sprecherin übernommen. Darüber hinaus bin ich Obfrau im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss im Fall Anis Amri und ordentliches Mitglied im Ausschuss für Schule und Bildung.

Programm

Mein politischer Schwerpunkt – Beste Bildung an unseren Hochschulen – Chancenland NRW

Beste Bildung an unseren Hochschulen – Chancenland NRW

Die Hochschulen in Nordrhein-Westfalen sind für mich Innovationstreiber und Katalysatoren für unseren gesellschaftlichen Fortschritt. Um sich frei entfalten zu können, ist es wichtig, dass die Hochschulen die besten Rahmenbedingungen erhalten. Im Juli 2019 konnten wir als NRW-Koalition ein Herzensthema der Freien Demokraten umsetzen: mit der Novellierung des Hochschulgesetzes haben unsere Hochschulen in NRW ihre Autonomie zurückerhalten und die Beziehung zum Land wurde wieder auf ein partnerschaftliches Fundament gestellt.

In Düsseldorf für Minden-Lübbecke und Ostwestfalen-Lippe

Als Espelkamperin möchte ich eine Stimme aus und für den ländlichen Raum Ostwestfalens in Düsseldorf zu sein. Die Herausforderungen und die vielfältigen, manchmal vielleicht etwas versteckten Potenziale meiner Heimatregion – aber auch anderer ländlicher Regionen in NRW – kenne ich nur zu gut und möchte diese hier im Landtag vertreten.

#Aktuelles #Socialmedia

Mein Team

Mein Büro unterstützt mich bei der Planung und Umsetzung der parlamentarischen Arbeit. Für Ihr Anliegen haben meine
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer ein offenes Ohr.

Annika-e1573460583502-752x1024
Annika Körner
Büroleitung
annika.koerner@landtag.nrw.de
Telefon: 0211 884 4419
Alex
Alexander Schwitteck
Mitarbeiter
alexander.schwitteck@landtag.nrw.de
Telefon: 0211 884 4146

INSTAGRAM

Newsletter Abonnieren

Regelmäßig berichte ich zusammenfassend in meinem Newsletter über die politischen Schwerpunkte meines Landtagsmandates und der Fraktion.

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen zu meiner Arbeit? Schreiben Sie mir:

* Verwendung Ihrer persönlichen Daten: Mit der Nutzung des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zum Zweck der Versendung von Informationen elektronisch gespeichert werden. Weitere Informationen.