Daniela Beihl

Riskieren wir, dass unsere Kinder schlauer sind als wir!

Landtagsabgeordnete

Voriger
Nächster

Aktuelles

Aktuelle Beiträge, Reden, Pressemitteilungen und Nachrichten aus dem Landtagsbüro und dem Wahlkreis.

#wirgegengewalt

Heute ist der 40. internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Die NRW-Koalition hat diesen Jahrestag durch einen Antrag auch auf die Tagesordnung dieser Plenarwoche gesetzt. Von der Landesregierung initiiert findet in dieser Woche in ganz NRW eine Aktionswoche statt, um auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen. Über 250 kommunale Gleichstellungsbeauftragte, Verbände und Einrichtungen machen Veranstaltungen vor Ort und nehmen mit Aktionen im Netz teil, um über Hilfsangebote zu informieren. Denn etwa jede dritte Frau wird Opfer von häuslicher Gewalt in Deutschland. ABER nur jede zehnte von Gewalt betroffene Person nimmt Hilfe und Unterstützung nicht in Anspruch, weil ihr Unterstützungsangebote

zum Beitrag »

Neue Hochschulvereinbarung NRW 2026 unterzeichnet

Für unsere Hochschulen in NRW ist es essentiell, dass sie auf ein solides finanzielles Fundament gestellt werden. Um weiterhin exzellent lehren und forschen zu können, brauchen wir gute Rahmenbedingungen. Aktuell beraten wir im Landtag den Haushalt für das kommende Jahr, um diese guten Rahmenbedingungen weiterhin zu ermöglichen. Der Entwurf sieht für den Bereich Wissenschaft und Forschung 8,75 Milliarden Euro vor – ein Plus von 280 Millionen Euro im Vergleich zu 2021 und 13,3 Prozent mehr als im letzten Haushalt der Vorgängerregierung. Unterfüttert werden diese finanziellen Verbesserungen mit der neuen Hochschulvereinbarung NRW 2026. Diese wurde gestern von Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen, Finanzminister

zum Beitrag »

Wirtschaftsminister Pinkwart stellt Update der Digitalstrategie.NRW vor

Bereits 2019 hat das NRW-Wirtschaftsministerium unter Minister Andreas Pinkwart die Digitalstrategie.NRW für die Digitalisierung unseres Landes vorgelegt. In der Strategie wurden 44 konkrete Ziele formuliert, die den Weg hin zu einem digitalen NRW ebnen sollten. Viele dieser Ziele befinden sich in der Umsetzung oder sind bereits umgesetzt. Zu den vollständig umgesetzten Zielen zählen unter anderem die Novelle des E-Government-Gesetzes, die Rahmenbedingungen für eine digitale Landesverwaltung bis 2025, das Gründerstipendium.NRW und die Vorbereitung zur Gründung eines Blockchain-Instituts in NRW. Noch in der Umsetzung befinden sich unter anderem der Aufbau des Kompetenznetzwerks KI.NRW, die Erhöhung des Anteils an Start-ups in der Energiewirtschaft,

zum Beitrag »

Daniela Beihl MdL besucht Kreissportbund Minden-Lübbecke e.V. in Petershagen

Daniela Beihl, FDP-Landtagsabgeordnete aus Espelkamp, war am Freitag zu Besuch im Kreissportbund Minden-Lübbecke e.V. (KSB) in Petershagen. Gemeinsam mit dem KSB-Präsidenten Prof. Dr. Jens Große und Geschäftsführer und leitendem Sportreferenten Helmut Schemmann ging es um die Sicherung des Vereinslebens während der Corona-Pandemie und Maßnahmen zur Sportförderung. Der Kreissportbund Minden-Lübbecke ist breit und vielfältig aufgestellt und engagiert sich intensiv gemeinsam mit den vielen Vereinen, Trainern und Helfern, damit vom Kleinkind bis zur Seniorin ein breites Angebot an Sportmöglichkeiten in Minden-Lübbecke zur Verfügung steht. Dieses Angebot reicht vom Rehasport über die Sportabzeichen-Abnahme bis hin zum Kinderschwimmen. Gleichzeitig können sich Trainerinnen und Trainer

zum Beitrag »

Über Mich

Daniela Beihl, Landtagsabgeordnete des 17. nordrhein-westfälischen Landtags.

Geboren am 8. Dezember 1984 in Rahden und aufgewachsen in Espelkamp bin ich durch und durch Ostwestfälin. Nach dem Abitur am Söderblom Gymnasium in Espelkamp habe ich einige Monate als Au-pair in Italien verbracht. Im Anschluss absolvierte ich mein Studium der Politik- und Medienwissenschaften an der Universität Bielefeld und habe dieses mit dem Master of Arts abgeschlossen. Danach hat es mich für kurze Zeit – von 2013-2015 – als Wissenschaftliche Referentin für Schule, Wissenschaft und Kultur nach Hannover an den niedersächsischen Landtag verschlagen.

2015 ging es für mich zurück nach NRW, in die Landeshauptstadt Düsseldorf, um als Wissenschaftliche Referentin und Büroleiterin im Abgeordnetenbüro eines Landtagsabgeordneten zu arbeiten. Dies habe ich bis zu meiner Nachnominierung zur Abgeordneten im Juni 2019 gemacht.

Eine ganz besondere Bedeutung haben für mich meine Familie und meine Freunde. Einen guten Ausgleich zu meinen Aufgaben als Landtagsabgeordnete finde ich beim Sport und auf Reisen.

Seit 2006 bin ich Mitglied der FDP. Ich habe mich für die Freien Demokraten als meine politische Heimat entschieden, weil keine andere Partei für Freiheit und Chancen steht. Meine ersten kommunalpolitischen Aufgaben habe ich in Espelkamp als sachkundige Bürgerin wahrgenommen. Seit 2015 bin ich zudem stellvertretende Kreisvorsitzende der Freien Demokraten Minden-Lübbecke. Im Jahr 2017 habe ich zum ersten Mal bei den Landtagswahlen auf Listenplatz 31 kandidiert. Am 27. Juni 2019 bin ich für Moritz Körner, der ins Europäische Parlament eingezogen ist, in den Landtag nachgerückt. Nun bin ich Ihre Abgeordnete für den Kreis Minden-Lübbecke. Für die FDP-Fraktion habe ich die Aufgabe der hochschulpolitischen Sprecherin übernommen. Darüber hinaus bin ich Obfrau im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss im Fall Anis Amri und ordentliches Mitglied im Ausschuss für Schule und Bildung.

Programm

Mein politischer Schwerpunkt – Beste Bildung an unseren Hochschulen – Chancenland NRW

Beste Bildung an unseren Hochschulen – Chancenland NRW

Die Hochschulen in Nordrhein-Westfalen sind für mich Innovationstreiber und Katalysatoren für unseren gesellschaftlichen Fortschritt. Um sich frei entfalten zu können, ist es wichtig, dass die Hochschulen die besten Rahmenbedingungen erhalten. Im Juli 2019 konnten wir als NRW-Koalition ein Herzensthema der Freien Demokraten umsetzen: mit der Novellierung des Hochschulgesetzes haben unsere Hochschulen in NRW ihre Autonomie zurückerhalten und die Beziehung zum Land wurde wieder auf ein partnerschaftliches Fundament gestellt.

In Düsseldorf für Minden-Lübbecke und Ostwestfalen-Lippe

Als Espelkamperin möchte ich eine Stimme aus und für den ländlichen Raum Ostwestfalens in Düsseldorf zu sein. Die Herausforderungen und die vielfältigen, manchmal vielleicht etwas versteckten Potenziale meiner Heimatregion – aber auch anderer ländlicher Regionen in NRW – kenne ich nur zu gut und möchte diese hier im Landtag vertreten.

#Aktuelles #Socialmedia

Mein Team

Mein Büro unterstützt mich bei der Planung und Umsetzung der parlamentarischen Arbeit. Für Ihr Anliegen haben meine
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer ein offenes Ohr.

Annika-e1573460583502-752x1024
Annika Körner
Büroleitung
annika.koerner@landtag.nrw.de
Telefon: 0211 884 4419
IMG_6260
Ruben Rohrbach
Mitarbeiter
ruben.rohrbach @landtag.nrw.de
Telefon: 0211 884 4416
Bildschirmfoto 2021-01-13 um 11.44.38
Charlotte Jacobsohn
Mitarbeiterin
charlotte.jacobsohn@landtag.nrw.de
Telefon: 0211 884 4416
PHOTO-2021-12-03-14-53-43 2
Zoé Zimmer
Mitarbeiterin
zoe.zimmer@landtag.nrw.de
Telefon: 0211 884 4416

INSTAGRAM

Newsletter Abonnieren

Regelmäßig berichte ich zusammenfassend in meinem Newsletter über die politischen Schwerpunkte meines Landtagsmandates und der Fraktion.

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen zu meiner Arbeit? Schreiben Sie mir:

* Verwendung Ihrer persönlichen Daten: Mit der Nutzung des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zum Zweck der Versendung von Informationen elektronisch gespeichert werden. Weitere Informationen.