Daniela Beihl

Riskieren wir, dass unsere Kinder schlauer sind als wir!

Landtagsabgeordnete

Voriger
Nächster

Aktuelles

Aktuelle Beiträge, Reden, Pressemitteilungen und Nachrichten aus dem Landtagsbüro und dem Wahlkreis.

Diskussionsveranstaltung mit der LHG

In dieser Woche hatte mich der Landesverband der liberalen Hochschulgruppen in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung eingeladen, mit ihnen über das neue Schulfach „Wirtschaft-Politik“ zu diskutieren. Im viel erprobten Online-Format gab es eine konstruktive Diskussion  unter dem Titel „Sozialwissenschaften abgeschafft?“. Es hat mir wie immer wirklich große Freude bereitet, mich mit allen Teilnehmer:innen auszutauschen. Die Veranstaltung konnte einige Gerüchte, die in den letzten Wochen verbreitet wurden, ausräumen. Der Austausch mit unseren Studierenden und den Liberalen Hochschulgruppen ist immer sehr konstruktiv und ehrlich. Gerne setze ich diese Reihe fort.

zum Beitrag »

Novellierung des Weiterbildungsgesetzes – zukunftsfähige Ausgestaltung der Weiterbildung

In dieser Woche haben wir einen gemeinsamen überfraktionell erarbeiteten Entwurf für die Novellierung des Weiterbildungsgesetzes eingebracht. Mit der Novellierung soll sowohl den aktuellen Herausforderungen für gemeinwohlorientierte Weiterbildung begegnet werden als auch eine zukunftsfähige Ausgestaltung und Anerkennung der wichtigen Arbeit im Bereich der Weiterbildungen gewährleistet sein. Die Weiterentwicklung des Gesetzes wurde über Monate in einem breit Beteiligungsprozess mit vielen Einrichtungen und Trägern vorbereitet. Wir alle kennen die Volkshochschulen – dass diese auch Ausdruck unserer Landesverfassung sind, die Land und Gemeinden verpflichten, Erwachsenenbildung und damit auch lebensbegleitendes Lernen zu fördern, wissen wohl die wenigsten. Lebensbegeleitendes Lernen hat unendlich viele Facetten. Alle sind wichtig

zum Beitrag »

Mitgliedsbeiträge für gemeinnützige Vereine in den Jahren 2020/21 zum Sonderausgabenabzug bei der Einkommensteuer zulassen!

Auch die Vereinslandschaft in NRW ist durch die Corona-Pandemie stark betroffen. Ein normales Vereinsleben ist aktuell nicht möglich. Viele Vereine verlieren gerade Mitglieder, weil die Leistungen für die zu entrichtenden Mitgliedsbeiträge entfallen müssen. Viele Vereine gehen daher von Verlusten von 10-15% ihrer Mitglieder aus. Unsere Vereine in NRW übernehmen wichtige gesellschaftliche Aufgaben, die durch den Staat nicht ersetzbar sind. Dazu gehören gesundheitliche Prävention, Integration und Bildung ebenso wie die Unterstützung des gesellschaftlichen Miteinanders. Auch die soziale Bindungsfunktion der Vereine vor Ort schwindet, wenn ein Teil der Mitgliederbasis wegbricht. Das Vereinsleben ist so wichtig in NRW – gleichzeitig ist es aber

zum Beitrag »

Die nächste Periode der EU-Förderkulisse LEADER startet!

In diesem Jahr startet die nächste Periode der EU-Förderkulisse „LEADER“. LEADER ist eine Abkürzung aus dem Französischen und steht für „Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. Im Mittelpunkt steht ein breiter Ansatz der Regionalentwicklung, kulturelle, ökologische, soziale und wirtschaftliche Aspekte sollen gestärkt werden. Idee des Förderprogramms sind insbesondere private Initiativen und neue Ideen von Bürgerinnen und Bürgern, weniger Aktivitäten von öffentlichen Strukturen. In NRW gibt es zudem noch den Sonderfall „VITAL.NRW“, die programmatisch dem LEADER Folgen, aber vollständig vom Land NRW  finanziert werden.  Insgesamt gibt es in NRW 28 LEADER- und neun VITAL.NRW-Regionen, die ihren Fokus auf die Grundversorgung

zum Beitrag »

Über Mich

Daniela Beihl, Landtagsabgeordnete des 17. nordrhein-westfälischen Landtags.

Geboren am 8. Dezember 1984 in Rahden und aufgewachsen in Espelkamp bin ich durch und durch Ostwestfälin. Nach dem Abitur am Söderblom Gymnasium in Espelkamp habe ich einige Monate als Au-pair in Italien verbracht. Im Anschluss absolvierte ich mein Studium der Politik- und Medienwissenschaften an der Universität Bielefeld und habe dieses mit dem Master of Arts abgeschlossen. Danach hat es mich für kurze Zeit – von 2013-2015 – als Wissenschaftliche Referentin für Schule, Wissenschaft und Kultur nach Hannover an den niedersächsischen Landtag verschlagen.

2015 ging es für mich zurück nach NRW, in die Landeshauptstadt Düsseldorf, um als Wissenschaftliche Referentin und Büroleiterin im Abgeordnetenbüro eines Landtagsabgeordneten zu arbeiten. Dies habe ich bis zu meiner Nachnominierung zur Abgeordneten im Juni 2019 gemacht.

Eine ganz besondere Bedeutung haben für mich meine Familie und meine Freunde. Einen guten Ausgleich zu meinen Aufgaben als Landtagsabgeordnete finde ich beim Sport und auf Reisen.

Seit 2006 bin ich Mitglied der FDP. Ich habe mich für die Freien Demokraten als meine politische Heimat entschieden, weil keine andere Partei für Freiheit und Chancen steht. Meine ersten kommunalpolitischen Aufgaben habe ich in Espelkamp als sachkundige Bürgerin wahrgenommen. Seit 2015 bin ich zudem stellvertretende Kreisvorsitzende der Freien Demokraten Minden-Lübbecke. Im Jahr 2017 habe ich zum ersten Mal bei den Landtagswahlen auf Listenplatz 31 kandidiert. Am 27. Juni 2019 bin ich für Moritz Körner, der ins Europäische Parlament eingezogen ist, in den Landtag nachgerückt. Nun bin ich Ihre Abgeordnete für den Kreis Minden-Lübbecke. Für die FDP-Fraktion habe ich die Aufgabe der hochschulpolitischen Sprecherin übernommen. Darüber hinaus bin ich Obfrau im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss im Fall Anis Amri und ordentliches Mitglied im Ausschuss für Schule und Bildung.

Programm

Mein politischer Schwerpunkt – Beste Bildung an unseren Hochschulen – Chancenland NRW

Beste Bildung an unseren Hochschulen – Chancenland NRW

Die Hochschulen in Nordrhein-Westfalen sind für mich Innovationstreiber und Katalysatoren für unseren gesellschaftlichen Fortschritt. Um sich frei entfalten zu können, ist es wichtig, dass die Hochschulen die besten Rahmenbedingungen erhalten. Im Juli 2019 konnten wir als NRW-Koalition ein Herzensthema der Freien Demokraten umsetzen: mit der Novellierung des Hochschulgesetzes haben unsere Hochschulen in NRW ihre Autonomie zurückerhalten und die Beziehung zum Land wurde wieder auf ein partnerschaftliches Fundament gestellt.

In Düsseldorf für Minden-Lübbecke und Ostwestfalen-Lippe

Als Espelkamperin möchte ich eine Stimme aus und für den ländlichen Raum Ostwestfalens in Düsseldorf zu sein. Die Herausforderungen und die vielfältigen, manchmal vielleicht etwas versteckten Potenziale meiner Heimatregion – aber auch anderer ländlicher Regionen in NRW – kenne ich nur zu gut und möchte diese hier im Landtag vertreten.

#Aktuelles #Socialmedia

Mein Team

Mein Büro unterstützt mich bei der Planung und Umsetzung der parlamentarischen Arbeit. Für Ihr Anliegen haben meine
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer ein offenes Ohr.

Annika-e1573460583502-752x1024
Annika Körner
Büroleitung
annika.koerner@landtag.nrw.de
Telefon: 0211 884 4419
Bildschirmfoto 2021-01-13 um 11.44.38
Charlotte Jacobsohn
Mitarbeiterin charlotte.jacobsohn@landtag.nrw.de
Telefon: 0211 884 4416
IMG_6260
Ruben Rohrbach
Mitarbeiter
ruben.rohrbach @landtag.nrw.de
Telefon: 0211 884 4416

INSTAGRAM

Newsletter Abonnieren

Regelmäßig berichte ich zusammenfassend in meinem Newsletter über die politischen Schwerpunkte meines Landtagsmandates und der Fraktion.

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen zu meiner Arbeit? Schreiben Sie mir:

* Verwendung Ihrer persönlichen Daten: Mit der Nutzung des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zum Zweck der Versendung von Informationen elektronisch gespeichert werden. Weitere Informationen.